Seitenanfang

Rund-um-die-Uhr vorbestellen:

Hier können Sie bequem Ihre Medikamente bei uns vorbestellen!

Anschrift & Öffnungszeiten:

Godo Apotheke Gauting
Pippinplatz 4a
82131 Gauting
Telefon: 089/8505652
Telefax: 089/8500711
www.godo-apotheke.de
info@godo-apotheke.de

Mo, Di, Do:08:00 - 13:00 Uhr
14:00 - 19:00 Uhr
Mi, Fr:08:00 - 13:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Sa:08:30 - 13:00 Uhr

Wir sind zertifiziert

Werde unser Freund!

Gesundheitslexikon

Suche

Index

Phlegmone

Was ist das? - Definition

Bei einer Phlegmone handelt es sich um eine bakterielle Entzündung in den Gewebsspalten der Haut.

Wie kommt es dazu? - Mögliche Ursache

Bakterien dringen durch kleine Verletzungen oder im Rahmen einer Operation, meist an Fingern oder Hand, in die Haut ein. Es kommt zu einer eitrigen Entzündung, die sich in den tieferen Hautschichten ausbreitet.

Wie macht es sich bemerkbar? - Symptome

Der Entzündungsbereich ist stark überwärmt, gerötet, sehr schmerzhaft und teigig geschwollen. Oft bestehen Fieber, ein allgemeines Krankheitsgefühl und Blutbildveränderungen.

Wie geht es weiter? - Verlauf und Komplikationen

Die Entzündung ist nicht auf einen bestimmten Raum begrenzt. Sie kann sich zwischen den tiefen Hautschichten oder entlang von Sehnen und Muskeln ausbreiten.

Was kann sonst noch dahinter stecken? - Krankheitsbilder mit ähnlichen Symptomen

Der Phlegmone sehr ähnlich ist das Erysipel, auch "Wundrose" genannt. Es handelt sich um eine Entzündung, die sich in den oberflächlichen Hautschichten ausbreitet und meist scharf begrenzt ist.
Beim Erysipeloid, dem "Schweinerotlauf" spielt sich die Entzündung ebenfalls näher an der Oberfläche der Haut der ab. Betroffen sind in der Regel Metzger oder Landwirte, die sich an infiziertem Fleisch angesteckt haben. Folge ist eine Entzündung der Haut mit Schwellung der Finger und der Hand. Im Gegensatz zur Phlegmone ist diese Entzündung scharf begrenzt und neigt nicht zur Ausbreitung.
Bei einem Abszess kommt es zu einer lokalen Eiteransammlung unter der Haut. Da der Entzündungsherd durch eine Membran abgegrenzt ist, breitet er sich nicht aus.
Auch beim Empyem kommt es nicht zur Ausbreitung der Entzündung, denn hier liegt eine Eiteransammlung in einer schon vorhandenen Körperhöhle, z.B. der Gallenblase oder einem Gelenk vor.

Was rät die Großmutter? - Hausmittel und Verhaltenstipps

Die Entzündung lässt sich durch Quarkwickel mildern. Man streicht den Quark direkt auf die entzündete Stelle und belässt ihn, bis er trocken ist.
Eine Heilung lässt sich bei der Phlegmone damit aber nicht erreichen, deshalb sollte schon beim Verdacht rasch ein Arzt aufgesucht werden. Zur Verhinderung einer Ausbreitung der Entzündung sind Antibiotika und nicht selten zusätzlich eine Gipsbehandlung zur Ruhigstellung nötig. In schweren Fällen muss die Entzündung operativ ausgeräumt werden.

Bearbeitungsstand: 23.07.2012

Quellenangaben:
Moll, Dermatologie, (2010), 7. Auflage - Hoyme, Klinik der entzündlichen Erkrankungen des Uterus und der Adnexe, (2006)


Die Information liefert nur eine kurze Beschreibung des Krankheitsbildes, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Sie sollte keinesfalls eine Grundlage sein, um selbst ein Krankheitsbild zu erkennen oder zu behandeln. Sollten bei Ihnen die beschriebenen Beschwerden auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Möglicherweise interessiert Sie auch:


Alle Informationen werden anhand der Daten von ABDATA Pharma-Daten-Service und der Fachinformationen oder der Packungsbeilagen erstellt. Sie dienen keinesfalls dazu, ein Präparat zu empfehlen oder zu bewerben oder die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker zu ersetzen.